poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Der Morgen in dein Zimmer geflattert

ein Schwalbenschwanz hinter Gardinen
der gegen die Scheiben schlägt
Glasmühle möchtest du sein
und bist bloss ein Glockengehäuse
in dem die Erschöpfung pendelt.

Der Zug in den Abend Kinoschlauch
die Fenster Leinwände
leere Trassees laufen regelmässig gereiht
erstarrte Stare kleben an Baumspitzen Schlote
bis zum Horizont Pistenbefeuerung
Schuhhöfe Vanumschlagsareal.

Du stiehlst Bücher vom Signiertisch
fischst wie der Autor aufm Sprungbrett
mit einem Kescher im Bassin nach einem Birnenblatt
wachst mit überhitzter Mikrowelle
und angekokelten Bleistiften auf
da kann die Literatur nichts dafür wenn dir nachts kalt ist.

Anne-Marie Kenessey  2011    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Anne-Marie Kenessey
Lyrik