poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Andrea Scholl
Happy Hour

So sehen wir uns denn zur roten Stunde
im Wahnwitz wunschlos. Wir das Wunderpaar
Denn du bist meine Wunde in der Wüste
von Eiter golden, wundervoll im Schmerz
legt sich dein Finger auf die wahre Wunde
und aus dem Wunderbrand sprüht Fieberglück
Du meine Feuerkeule in der Wüste
schlag zu! Entzündest du das Wundenlicht
erlebe ich final mein rotes Wunder
und alle Spiegel splittern: Wundenland
Hey, Liebling, hast mich auf den Tod verwundert
Mein Herz ist wund und starr in süßem Krampf
Aus deinen Blicken blitzt die Wunderwaffe
Drum küssend nutze du die Gunst der Wunde
Honey, rot ist die Milch zur schwarzen Stunde

Aus: Andrea Scholl. Jeder für sich allein. Lyrikedition 2000 (2005)

Andrea Scholl  15.10.2012    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Andrea Scholl
Lyrik