POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Achim Stegmüller
Ein Stadion bei Nacht
Ein Stadion ist nicht für nachts um halb vier gemacht,
brichst du nachts um halb vier in ein Stadion ein,
siehst du nichts auf dem weiten Platz.
Kein Zuschauer steht auf der Tribüne,
auch der Schiedsrichter, die Spieler,
der Trainer, der Torwarttrainer, –
sind alle schon weg.
Nur du stehst nachts um halb vier auf dem Fußballplatz.

Schaust zu den Sternen hinauf,
fragst dich, was hat dich hierher gebracht?
Warum brichst du nachts um halb vier in ein Stadion ein,
um Sterne zu schauen? Sterne
kann man von fast überall schauen.
Fußballspieler, Trainer und Torwarttrainer
gibt es alles in allem
im Stadion nur selten zu sehen.

Und während du noch so stehst und überlegst,
trifft dich der Strahl einer Lampe,
Stimmen rufen dir zu und schreien dich an.

 

Achim Stegmüller   14.08.2007   Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht   Seite empfehlen empfehlen

Achim Stegmüller
Lyrik